Adressen und nützliche Links

Hier finden Sie Adressen und ausgewählte Linktipps rund um die Berufspraxis:

Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK)
Die BPtK kann als eine Arbeitsgemeinschaft der einzelnen maßgeblichen Landespsychotherapeutenkammern betrachtet werden.
Homepage der Bundespsychotherapeutenkammer


Die Landespsychotherapeutenkammern (LPKen)
Die LPKen sind gemäß HeilBG oder Kammergesetz das maßgebliche Organ der Selbstverwaltung der Psychotherapeuten.

Webseiten der Landespsychotherapeutenkammern:

Baden-Württemberg: www.lpk-bw.de
Bayern: www.psychotherapeutenkammer-bayern.de
Berlin: www.psychotherapeutenkammer-berlin.de
Bremen: www.lpk-hb.de
Hamburg: www.ptk-hamburg.de
Hessen: www.ptk-hessen.de
Niedersachsen: www.pk-nds.de
Nordrhein-Westfalen: www.psychotherapeutenkammer-nrw.de
Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer: www.opk-info.de
Rheinland-Pfalz: www.lpk-rlp.de
Saarland: www.ptk-saar.de
Schleswig-Holstein: www.pksh.de


Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV)
Die KBV gilt als Beratungsgremium der einzelnen KVen, hat jedoch keine Weisungsbefugnis.
Homepage der KBV: http://www.kbv.de


KBV: Weg in die Niederlassung
Psychotherapeuten, die sich niederlassen wollen, erfahren auf dieser Seite der KBV, unter welchen Voraussetzungen sie eine Zulassung zur ambulanten vertragsärztlichen Versorgung erhalten. Verlinkungen zu den Praxisbörsen der Kassenärztlichen Vereinigungen erleichtern die Suche nach einem geeigneten Praxissitz.

 

Die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen)
Den KVen der Bundesländer obliegt die Erfüllung der ihnen durch das SGB V in den §§ 75 ff. übertragenen Aufgaben. Hierzu gehören vor allem die Sicherstellung der ambulanten kassenärztlichen Versorgung und die Vertretung der Rechte der Vertragsärzte gegenüber den Krankenkassen sowie die Überwachung der Pflichten der Vertragsärzte.
Adressliste der Kassenärztlichen Vereinigungen der Länder: http://www.kbv.de/wir_ueber_uns/4130.html

 

Approbationsbehörden der Länder

 

Psychotherapieinformationsdienst (PID)
PID ist ein Dienstleistungsangebot der Deutschen Psychologen Akademie des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP). Seit 1997 ist PID deutschlandweit verfügbar und seit 1999 ist die Datenbank zusätzlich im Internet abrufbar.

 

Online-Marktplatz Psychologie
Kleinanzeigen für Psycholog(inn)en und Psychotherapeut(inn)en zu Praxisgründung, Jobsharing uvm.

 

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP)
Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) vertritt die beruflichen Interessen der niedergelassenen und angestellten/beamteten Psychologen und Psychologinnen aus allen Tätigkeitsbereichen. Als der anerkannte Berufs- und Fachverband der Psychologinnen und Psychologen ist der BDP Ansprechpartner und Informant für Politik, Medien und Öffentlichkeit in allen Fragen der beruflichen Anwendung von Psychologie und Psychotherapie.
BDP e.V. bei Facebook

 

Verband Psychologischer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten im BDP e.V. (VPP)
Der VPP im BDP gehört zu den mitgliederstärksten Berufs verbänden, ist aber einzigartig in der Vertretung der Vielfalt von Psychotherapie verfahren, in seiner Verbundenheit mit der Psychologie, in der Vertretung der Interessen aller Psychologischen PsychotherapeutInnen – unabhängig davon, ob sie angestellt, kassenzugelassen oder als freie PsychotherapeutInnen tätig sind. Ebenso finden PsychotherapeutInnen in Ausbildung „Rückendeckung“ im VPP.

 

Online-Praxisbörse des VPP

Der hier bereit gestellte Service soll es ermöglichen, dass KollegInnen aus dem VPP, die Veränderungen an Ihrem Versorgungsauftrag planen, voneinander erfahren und Informationen zur Umsetzung ihrer Veränderungswünsche erhalten.

 

pt-ausbildungscheck.de
Die PiA-Vertretung im VPP/BDP betreibt seit Mai 2011 eine neue Webseite, auf der Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA) systematisch ihre Ausbildung bewerten konnen. Bisher ist die Webseite insbesondere fur die Bewertung der eigenen praktischen Tatigkeit – das sogenannte Klinikjahr – online.

 

Arbeitsgemeinschaft Ausbildungsinstitute und VPP für wissenschaftlich begründete Psychotherapieausbildung (AVP)
Die AVP ist ein Zusammenschluss von psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten und dem VPP. Ihr gehören staatlich anerkannte Ausbildungsinstitute (PP und KJP) an, bzw. Institute, die sich in einem fortgeschrittenen Stadium der Anerkennung befinden, und der VPP als berufspolitischer Vertretung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA). Die AVP versteht sich als verfahrensoffen: Alle wissenschaftlich begründeten Psychotherapieverfahren können und sollen in der AVP vertreten sein.

 

AGHPT – Arbeitsgemeinschaft Humanistische Psychotherapie

Zweck der Arbeitsgemeinschaft ist die Verbreitung der Humanistischen Psychotherapie als Grundorientierung der Psychotherapie. Dies beinhaltet u.a. die Sichtung von Aus-, Fort-, Weiterbildungstätigkeit, von Forschungsarbeit und der Anwendung unterschiedlicher Verfahren und Methoden der Humanistischen Psychotherapie, auch in interkultureller und interdisziplinärer Zusammenarbeit innerhalb Deutschlands und den Austausch darüber.

 

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA)
Website der PiA im BDP e.V.

 

PiA-Infoblatt: Informationen zur Ausbildung, rechtlichen Grundlagen, Institutionen, Gremien, Ansprechpartner (PDF)
Du hast Psychologie oder Pädagogik studiert und möchtest Psychotherapeut/-in werden? Aber Du hast vielleicht davon gehört, dass die Ausbildungsbedingungen nicht ganz einfach sind.... Du bist vielleicht schon in der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und kannst nicht verstehen, warum es so schwierig ist, die seit langem bekannten Probleme und Schwierigkeiten der Ausbildung zu verändern? Das Infoblatt der PiA im BDP e.V./VPP soll einen Einblick in die Rahmenbedingungen der Ausbildung verschaffen. Hier steht, welche rechtlichen Grundlagen es gibt und was die wichtigsten Institutionen sind. Desweiteren liefert das Infoblatt einen Überblick über die Akteure, die sich berufspolitisch engagieren, und an wen man sich mit welchen Fragen wenden kann.

 

Anerkannte Ausbildungsinstitute für Psychotherapie
Übersicht über die anerkannten Ausbildungsinstitute für Psychotherapie auf der Homepage der Bundespsychotherapeutenkammer

 

Bundesvereinigung Psychologiestudierender im BDP
In dieser Vereinigung sind alle studentischen BDP-Mitglieder organisiert. Mit ca. 1.000 Mitgliedern stellt die BV eine gewichtige Stimme für Studierende innerhalb des Berufsverbandes dar.

 

Psychologische Hochschule Berlin
Die Psychologische Hochschule Berlin ist die erste Hochschule Deutschlands, in der die Psychologie im Zentrum von Lehre und Forschung steht. Sie versteht sich als Einrichtung, die die Weiterbildung von Psychologinnen und Psychologen auf ein wissenschaftliches Fundament stellt und gleichzeitig das Praxisfeld der künftigen Berufstätigkeit in das Weiterbildungsstudium integriert.

 

Haus der Psychologie
Internetauftritt mit Informationen zum Haus der Psychologie in Berlin, in dem u.a. der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) und die Psychologische Hochschule Berlin ihren Sitz haben.

 

Psychologie.de
Diese Website stellt wesentliche Informationen und Links rund um das Fachgebiet der Psychologie zur Verfügung. Neben den Aktivitäten der Föderation findet man auf www.psychologie.de Hinweise zur Aus- und Weiterbildung sowie Ansprechpartner für verschiedene Fragestellungen.

 

www.deutscher-psychologie-preis.de
Der Deutsche Psychologie Preis prämiert seit 1992 herausragende Leistungen in der psychologischen Forschung, die sich durch hohe praktische Bedeutung auszeichnen. Ausgezeichnet werden wissenschaftliche Leistungen von hoher Qualität und Originalität, die relevant sind für die Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen.

 

Report Psychologie
Report Psychologie (RP) ist die Verbandszeitschrift des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP). Die Zeitschrift ist aber dennoch kein „Verbandsorgan“ im klassischen Sinn, sondern vielmehr ein in der Psychologenschaft angesehenes Fachmagazin, das seine Leser auf wissenschaftlichem Niveau über aktuelle Trends und Perspektiven der Psychologie informiert. Jährlich erscheinen zehn Ausgaben von RP. Als aufl agenstärkste und meistgelesene psychologische Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum wendet sich RP an in Praxis und Forschung tätige Psychologen – unabhängig von ihrer fachlichen Ausrichtung. In Nachrichten, Artikeln und Interviews bietet RP aktuelle Informationen und Sachbeiträge aus Gesundheits-, Sozial und Rechtspolitik sowie Berichte aus der angewandten Forschung und der berufl ichen Praxis. Jede Ausgabe enthält Spezialseiten zur Berufsausübung der Psychotherapie sowie Originalbeiträge zur fachlichen Weiterbildung. Außerdem: Psychologie & Recht, Rezensionen, Stellenmarkt, Fort- und Weiterbildungsangebote, Kleinanzeigen …
Report Psychologie auf Facebook

PsychologieNews.de
PsychologieNews bietet den Überblick über aktuelle Nachrichten der Psychologie. Hier finden Sie Meldungen, die fachkundig ausgewählt wurden. Ergänzt werden die News durch Interviews, Buchbesprechungen und nützliche Tipps.

 

BDP-Newsletter
Wer den Newsletter des BDP abonniert, wird vom BDP regelmäßig einmal im Monat kurz und prägnant auf dem Laufenden gehalten. Berufspolitische, fachliche und praktische Themen bestimmen den Inhalt. In den meisten Fällen gehört dazu ein Link zu vertiefenden Informationen. Ein Teil davon ist nur BDP-Mitgliedern zugänglich. Als Nichtmitglied können Sie drei Ausgaben des Newsletters kostenlos testen.

 

report psychologie kompakt
report psychologie kompakt ist ein monatlich erscheinender E-Mail-Informationsdienst, der sich an ein interessiertes Fachpublikum richtet und einen Einblick bietet, wie bunt und vielfältig das Thema Psychologie sein kann. Der immer an einem Dienstag zum Monatsanfang erscheinende Dienst kann auch ohne Verbandsmitgliedschaft abonniert werden (Anmeldung auf www.report-psychologie.de). report psychologie kompakt bietet eine Themenvorschau auf die jeweils nächste Ausgabe der Zeitschrift „Report Psychologie“, stellt das aktuelle „Thema des Monats“ vor und weist auf interessante Nachrichten („News“) aus verschiedenen Anwendungs- und Praxisfeldern der Psychologie und der psychologischen Forschung hin. Außerdem enthält report psychologie kompakt eine Rubrik mit aktuellen Stellenangeboten für PsychologInnen.

 

DPV-Newsletter
Der Newsletter des Deutschen Psychologen Verlags informiert
Sie regelmäßig über Neuerscheinung und liefert nützliche
Tipps und Hinweise für die Berufspraxis.

 

VPP-Newsletter
Hier
können Sie kostenlos den Newsletter des VPP abonnieren. Sie erhalten jeweils zum Monatsanfang eine neue Ausgabe des Newsletters.

 

Deutscher Psychologen Verlag auf Twitter.com

Kurze, aktuelle Nachrichten vom Deutschen
Psychologen Verlag erhalten.

 

Deutscher Psychologen Verlag auf Facebook